Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Werkwochen „update:theologie“ « Alle Veranstaltungen

Alte Passionen neu gelesen | Quellen der Spiritualität

Werkwoche

22.11.2022 25.11.2022

Thema

Spiritualität gilt heute als „Megatrend“. Wenn dem so ist, dann stellt sich die Frage, was Menschen suchen, wenn sie Spiritualität suchen? Bei genauem Hinsehen erweist sich „Spiritualität“ als ein Containerbegriff, der nur schwer zu definieren ist. Und trotzdem lassen sich in allen Weltreligionen und in unterschiedlichen Ausdrucksweisen Phänomene ausmachen, die als spirituell bezeichnet werden können.

Im Blick auf die Geschichte verschiedenster Frömmigkeitsformen von der Mystik über Meditation und Gebet bis hin zu postmodernen Ausgestaltungen fragt die Werkwoche in systematisch-theologischer Perspektive nach den spezifischen Kriterien einer christlichen Spiritualität. Dazu erhalten die Studierenden Einblick in die Quellen des Geistlichen Lebens, wie sie in der biblischen Überlieferung und in den theologischen Traditionen – nicht zuletzt der Orden – grundgelegt sind. In Begegnung mit den Spuren historischer Vorbilder sowie Persönlichkeiten, die ihre Spiritualität im öffentlichen Raum lebten und leben, wird die Reflexion auf die eigene Spiritualität und ihre Quellen bereichert. Zur Sprache kommen Spannungen zwischen persönlicher Erfahrung und kirchlicher Institution, zwischen Glaubensüberzeugung und staatlicher Repression (z.B. NS, Kommunismus), zwischen Erfüllung und „Dunkler Nacht“ (Johannes vom Kreuz), zwischen spiritueller Selbstertüchtigung und politischer Relevanz, zwischen Empowerment und geistlichem Missbrauch, zwischen Christologie und Pneumatologie.

Programm und Ablauf

Dienstag, 22. November 2022


18:30-20:00 Uhr
Öffentliche Ringvorlesung „Der verlorene Himmel über Berlin?“ zum Thema: „Wüste – Die Versuchungen der Spiritualität“ (Schulte)

Mittwoch, 23. November 2022


09:00-11:30 Uhr
Grundlegung – christliche Spiritualität (Schulte)

11:30-12:30 Uhr
Einführung in die christliche Meditation (Naumann)

14:30-18:00 Uhr
Johannes vom Kreuz / Juan de la Cruz (1542-1591) – Einführung in seine Schriften und seine Spiritualität (Körner)

18:30-20:00 Uhr
Gespräch über Meditation und Berufswelt (Naumann)

Donnerstag, 24. November 2022


09:00-12:00 Uhr
Grundlegung – christliche Spiritualität – Biografie und Quelle (Schulte)

12:00-12:30 Uhr
Meditation (Naumann)

14:30-16:30 Uhr
Grundlegung – christliche Spirituatlität – Lectio Devina, Liturgie, Sakramente, Nachfolge (Schulte)

17:00-20:00 Uhr
Spirituelle Bildwelten in Filmen (Kroll)

Freitag, 25. November 2022


09:30-12:00 Uhr, in Berlin-Marzahn:
Quelle – „Leben teilen mit Menschen am Rande“ (Kuhn)

12:00-12:30 Uhr
Meditation (Naumann)

14:30-16:00 Uhr
Abschluss am CTS Berlin – Mindmap (Schulte)

Beteiligte Referent:innen

Prof. P. Dr. Ludger Schulte OFMCap

Professor für Dogmatik und Dogmengeschichte, Rektor PTH Münster, Vorstand CTS Berlin, Kapuziner

Pater Dr. theol. Reinhard Körner

Karmelit, geb. 1951 im Landkreis Cottbus, Studium in Erfurt mit Promotion über Johannes vom Kreuz, seit 1990 Leiter des Exerzitienhauses am Karmelitenkloster Birkenwerder b. Berlin, Autor zahlreicher Veröffentlichungen zur christlichen Mystik und Spiritualität

Dr. Thomas Kroll

geb. 1958, Studium der Philosophie, Theologie und Musikwissenschaften in Freiburg i.Br., Jerusalem, München und Bonn. Promotion im Fach Pastoraltheologie. Zahlreiche Publikationen im Dialogfeld Film und Spiritualität, Kino und Kirche. Freiberuflich tätig als Supervisor (DGSv) und Journalist. Leiter der Stabsstelle EXPERIMENTELLE WEGE DER PASTORAL beim Erzbistum Hamburg.

Sr. Margareta Kühn, Schwestern der hl. Maria Magdalena Postel

geb. 1963 in Dingelstädt (Thüringen). Ausbildung zur Erzieherin im kirchlichen Dienst, 1984: Eintritt in die Ordensgemeinschaft. 2007: Studienabschluss in Osnabrück als Diplompädagogin. Seit 2005: Gründung und Leitung der Manege gGmbH im Don-Bosco-Zentrum in Berlin.

Manege

Die Manege gGmbH ist ein Kooperationsprojekt der Deutschen Provinz der Salesianer Don Boscos und der Schwestern der hl. Maria Magdalene Postel. Sie ist eine Einrichtung für junge Menschen in Berlin Marzahn-Hellersdorf mit den Schwerpunkten Jugendsozialarbeit, Jugendberufshilfe und Jugendhilfe. Siehe auch: www.manege.berlin.de

Mittagsmeditationen mit Steffen Naumann

Aufsichtsrat, Investor, Berater und Coach. Mitglied des Kuratoriums der Weltgemeinschaft für christliche Meditation.

Ort

Campus für Theologie und Spiritualität Berlin

Haus St.-Michael-Stift auf dem Gelände des Alexianer St. Hedwig-Klinikums, Große Hamburger Str. 5-11
Berlin, 10115

Preis

250,00 €
Gasthörerbeitrag für das oben genannte viertägige Programm.

Anreise, Unterkunft und Verpflegung organisieren die Teilnehmenden in Eigenverantwortung.  

Gerne helfen wir bei der Vermittlung von Unterkünften.

Zielgruppe

  • Ordensleute und Mitglieder Geistlicher Gemeinschaften, die das Evangelium auch in einer nachchristlichen Zeit leben wollen
  • Mitarbeiter:innen im pastoralen und caritativen Dienst (Laien, Diakone, Priester), die sich für eine Kirche auf der Höhe der Zeit einsetzen
  • Religions- und Ethiklehrer:innen, die neugierig auf spannende Innovationen sind
  • Theolog:innen, die ihr fachliches Knowhow updaten wollen
  • Menschen, die ihre Spiritualität vertiefen und reflektieren möchten

Voraussetzung sind Studienerfahrungen, Erfahrungen in der Pastoral oder im Bereich Spiritualität.

Mit einem entsprechenden Leistungsnachweis können die Teilnehmer:innen ein Hochschulzertifikat erwerben.

Jetzt anmelden

    Fragen? Rufen Sie uns an.

    Tel. 030 48 49 11 50

    Literaturempfehlungen

    Zu Johannes vom Kreuz:

    Johannes vom Kreuz, Gesammelte Werke, hg., übers. u. eingel. v. U. Dobhan / E. Hense / E. Peeters, 5 Bde., Herder 1995-2000

    Zur christlichen Meditation:

    Allgemeine Einführung:

    • John Main: Das Herz der Stille; Herder, Freiburg/Basel/Wien 2000 (zur Einführung) John Main: Die Sehnsucht nach Tiefe und Sinn; Aurum, 2008 (zur Vertiefung)
    • Paul Harris: Schweigen und Stille. Achtsam durch das Jahr, Claudius 2022 (Tägliches Lesebuch)
    • John Main: Radical Simplicity, Meditatio, Singapore 2013

    Meditation und Führung bzw. Arbeitswelt:

    • Laurence Freeman: Good Work, Meditation for Personal & Organizational Transformation, Meditatio, Singapore 2019
    • Peter Ng Kok Song: Contemplative Leadership, Meditatio, London 2014
    • Lee Kuan Yew / Ray Dalio / Ng Kok Song: Conversations with Leaders who Meditate, Meditatio, Singapore, 2020
    • Contemplative Leaders, Meditatio, Singapore 2021

    Überblick zum Stand wissenschaftlicher Studien zur Meditation:

    • Daniel Goleman / Richard Davidson: The Science of Meditation / Altered Traits, London / New York, Penguin Life 2017 / Avery 2017

    Umfangreiches weiterführendes Material, Online-Veranstaltungen und weiteres:

    POSTANSCHRIFT
    CTS BERLIN, Krausnickstr. 12a, 10115 Berlin

    BESUCHERADRESSE
    Haus St.-Michael-Stift auf dem Gelände des Alexianer St. Hedwig-Klinikums Hier lang!

    RUFEN SIE UNS AN
    Telefon +49 (0) 30 48 49 11 50

    © 2022 CTS Berlin | Impressum | Datenschutzerklärung