Herzliche Einladung zum Sommerempfang des CTS Berlin am 19. Juli 2024

Lade Veranstaltungen

Akademische Fortbildungsseminare update:theologie « Alle Veranstaltungen

An Grenzen feiern. Zeitgenössische Räume des Heiligen

05.06.2024 07.06.2024

Inhalte:

Im Zuge des iconic turn ist das Sehen in der Spätmoderne zur leitenden Sinneswahrnehmung aufgestiegen. Anthropologisch gesehen entwickelt sich der Mensch vom kritisch Denkenden (zoon logon echon) zum vor allem sehenden Wesen (zoon eikon echon): bildbedürftig und bilderzeugend.

Dieses Update geht pastoral-liturgischen Fragestellungen nach, die sich aus diesen Entwicklungen ergeben: Wie sehen Räume des Heiligen für säkulare Digitalnomad:innen aus? Welche Bilder braucht es für zivilgesellschaftliche Trauerfeiern nach Amokläufen oder Attentaten? Welche Formsprachen müssen ausgebildet werden, damit Kirche auch an den Grenzen von Heiligem und Profanem ritualfähig und liturgisch-einladend zu bleiben bzw. zu werden?

Dieses update:theologie findet in Kooperation mit der Kath.-Theol. Fakultät der Universität Tübingen statt.

Referentin

Dr. theol. Lisa Kühn
Lehrbeauftragte für Liturgiewissenschaft

Begegnungsgäste (Auswahl)

Carla Böhnstedt, Citypastoral Berlin-Mitte

Sr. Mirjam, Karmel Maria Martyrum

Ablauf

Mittwoch, 5. Juni 2024

Am ersten Tag werden wir auf dem Pfad der Erinnerung die Gedenkregion Charlottenburg-Nord erschließen. Neben einer Führung in der Gedenkstätte Plötzensee werden wir die Evangelische Gedenkkirche Plötzensee und die Gedenkkirche Maria Regina Martyrum besichtigen. In der Katholischen Gedenkkirche werden wir Schwester Mirjam (Karmel Regina Martyrum) treffen. Mit ihr zusammen werden wir uns den Kirchenraum erschließen. Am späten Nachmittag werden wir in St. Michael/Mitte Carla Böhnstedt treffen. Sie wird uns von ihrer Arbeit, unterschiedlichen Projekten und Räumen in der Citypastoral berichten.

Donnerstag, 6. Juni 2024

Am Donnerstag ist am Vormittag eine interreligiöse Führung durch Berlin-Kreuzberg geplant. Im Spazieren durch den urbanen Raum stehen die drei großen monotheistischen Religionen im Mittelpunkt. In der muslimischen Omar Moschee, der Synagoge am Fraenkeufer und in einer christlichen Kirche kommen wir mit Vertreter:innen der jeweiligen Religion ins Gespräch. Am Nachmittag ist (voraussichtlich) eine Stadion-Führung in der „Alten Försterei“ und die Begegnung mit einem Fan von Union Berlin geplant, der von seinem Verständnis von Traditionen und wie sehr dies mit dem Stadion selbst zusammenhängt, erzählen wird.

Freitag, 7. Juni 2024

Am Freitag sollen die vielen unterschiedlichen Raum-Erfahrungen zusammengebracht und miteinander reflektiert und diskutiert werden. Ggf. kommt am Freitag noch ein Gesprächspartner/ eine Gesprächspartnerin hinzu.

Ort

Haus St.-Michael-Stift auf dem Gelände des Alexianer St. Hedwig-Klinikums, Große Hamburger Str. 5-11
Berlin, 10115

Jetzt anmelden

Anmeldung Update Theologie

Allgemeine Information zu den Fortbildungsseminaren „update:theologie“

  • Fortbildungsseminare zu Theologie und Spiritualität im (post)säkularen und urbanen Kontext
  • mit Vorträgen und Begegnungen in Berlin
  • 3-tägige Blöcke einzeln buchbar
  • Anmeldung bis eine Woche vor jeweiliger Werkwoche möglich.
  • Zu jedem Thema werden jeweils zwei Termine mit sich ergänzenden Inhalten angeboten.
  • Jeder Termin kann einzeln belegt werden

Über update:theologie

Der Campus für Theologie und Spiritualität Berlin (CTS Berlin) ist eine theologische Bildungseinrichtung in Trägerschaft von Orden und Geistlichen Gemeinschaften.

Im Rahmen des Angebots update:theologie können Seminare aus dem Programm des Theologischen Studienjahrs Berlin belegt werden.

Jedes Seminar dauert drei Tage (Mi. & Do. 09-20 Uhr, Fr. 09-16 Uhr).

Die Anmeldung und Überweisung des Seminarteilnahmebeitrags erbitten wir bis spätestens 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung. Sie erhalten eine Anmeldebestätigung. Bei Rücktritt von der Anmeldung bis zwei Tage vor Beginn der Veranstaltung stellen wir Ihnen die Hälfte des Seminarteilnahmebeitrags in Rechnung; danach, bzw. bei Fernbleiben die Gesamtkosten. Ersatz durch eine andere Person befreit von Stornogebühren. Wenn 14 Tage vor Beginn des Seminars weniger als drei Anmeldungen vorliegen, behalten wir uns vor, die Veranstaltung abzusagen. Sie erhalten dann Ihren Seminarteilnahmebeitrag zurück.


Für wen?

  • Mitarbeiter:innen im pastoralen und caritativen Dienst (Laien, Diakone, Priester), die eine zeitgemäße Kirche in einer urbanen Welt fördern wollen;
  • Religions- und Ethiklehrer:innen, die neugierig auf innovative Ansätze in der theologischen Bildung sind;
  • Theolog:innen, die ihre Fachkenntnisse aktualisieren möchten und den Dialog mit zeitgenössischen Herausforderungen suchen;
  • Ordensleute und Mitglieder Geistlicher Gemeinschaften, die das Evangelium auch in nachchristlichen Zeiten glaubwürdig leben möchten;
  • Menschen, die ihre Spiritualität reflektieren möchten und nach Vertiefung in den spiritualitätstheologischen Traditionen des Christentums und anderer Religionen suchen.

Von wem? Und wie?

Der Campus für Theologie und Spiritualität Berlin (CTS Berlin) ist eine theologische Bildungseinrichtung in Trägerschaft von Orden und Geistlichen Gemeinschaften.

update:theologie sind Fortbildungsseminare zu Theologie und Spiritualität im (post)säkularen und urbanen Kontext. Jedes Seminar dauert drei Tage (Mi-Fr). In Begegnungen, zum Beispiel mit Politiker:innen, sozial-caritativ Tätigen und Kulturschaffenden arbeiten die Teilnehmenden und Dozierenden am Update einer Theologie der Spiritualität in (post-)säkularen und urbanen Kontexten.  

Jedes Seminar steht für sich und kann einzeln gebucht werden.


Was kostet es? Wo übernachte ich?

Der Teilnahmebeitrag beträgt 250€ pro Seminar (Mi. 9.00 – Fr. 16.00 Uhr).  

Sprechen Sie Ihren Arbeitgeber auf eine Anerkennung als Fortbildung an!

Anreise, Unterkunft und Verpflegung organisieren die Teilnehmenden in Eigenverantwortung. Gerne helfen wir bei der Vermittlung von Unterkünften.


Ganzheitliches Bildungsverständnis

Unsere Seminare bieten Ihnen die Möglichkeit, theoretische Konzepte direkt mit praktischen Erfahrungen zu verknüpfen. Der interaktive Ansatz ermöglicht Ihnen, in kritischer Würdigung der vorgestellten Positionen und Projekte auch für Ihr eigenes Lebens- und Arbeitsumfeld neue Perspektiven zu entwickeln.


POSTANSCHRIFT
CTS BERLIN, Krausnickstr. 12a, 10115 Berlin

BESUCHERADRESSE
Haus St.-Michael-Stift auf dem Gelände des Alexianer St. Hedwig-Klinikums Hier lang!

RUFEN SIE UNS AN
Telefon +49 (0) 30 400 372 122
(Mo-Do 9-15 Uhr, Fr 9-13 Uhr)